Holz

Dachdecker/in & Spengler/in

frühester Beginn: 01.05.2018
Tel.: 06221-84400
E-Mail: mailto:sebastian.winterbauer@winterbauer.de
Web: http://winterbauer.de

Dachdecker/innen stellen Holzkonstruktionen für Dachstühle her und decken und bekleiden Dach- und Wandflächen mit Dachplatten, ‑ziegeln, ‑steinen, Schindeln oder anderen Deckwerkstoffen. Sie führen Abdichtungen an Dach- und Wandflächen, Balkonen und Terrassen sowie an Bauwerken durch, stellen Unterkonstruktionen für Außenwandbekleidungen her, montieren diese und gestalten Gebäudeaußenwände mit vorgehängten Fassadenbekleidungen. Auch bauen sie Blitzschutzanlagen, Schneefangsysteme, Dachrinnen, Fallrohre, Dachflächenfenster oder Lichtkuppeln ein und installieren Solarthermie- und Photovoltaik-Anlagen einschließlich elektrischer Komponenten und Anschlüsse auf Dächern und an Fassaden. Darüber hinaus unterstützen sie Besitzer und Eigentümer bei der energetischen Gebäudesanierung und führen entsprechende Maßnahmen, etwa den Einbau von Dämmschichten und Dampfsperrelementen, durch. Auch Dachbegrünungen sowie Wartung und Instandhaltung von Dach- und Wandflächen und ihren Komponenten können zu den Aufgaben der Dachdecker/innen gehören.

Spengler/innen stellen Blechbauteile für Hausdächer und Fassaden her, bringen sie vor Ort an und warten bzw. reparieren sie. Mit Architekten und Bauherren stimmen Spengler/innen die vorzunehmenden Arbeiten ab. Sie lassen sich die geplanten Verkleidungen z.B. von Fassaden, Balkonen, Dächern und Kaminen anhand von Plänen und Zeichnungen erklären. Dabei bringen sie auch eigene Vorschläge ein und weisen etwa auf Trends in der Dachgestaltung oder auf Vor- und Nachteile verschiedener Materialen hin. Wenn die Einzelheiten der Konstruktion festgelegt sind, fertigen Spengler/innen die benötigten Bauteile in der Werkstatt an. Sie schneiden und stanzen Bleche, verformen sie durch Biegen, Abkanten und Pressen, fügen sie durch Pressen und Schweißen zusammen und bringen die Teile so in die gewünschte Form. Benötigen sie von bestimmten Werkstücken mehrere Exemplare, fertigen Spengler/innen Schablonen an, mit deren Hilfe sie identische Formen herstellen können. Sie prüfen die fertigen Bauteile und nehmen je nach Auftrag Oberflächenbehandlungen vor, indem sie z.B. Korrosionsschutzmittel auftragen. Viele vorgefertigte Teile wie Dachrinnen und Rohre beziehen sie selbst bei Händlern und passen diese Teile dann nur noch an, indem sie z.B. Rohre und Dachrinnen auf die gewünschte Länge sägen.

Landschaftsgärtner/in

Tel.: 06221-40610
E-Mail: mailto:m.wetzel@wetzel.biz
Web: http://wetzel.biz/

Grüne Wiesen mit kunterbunten Blumen und Pflanzen, die im Sonnenlicht strahlen. Dazu noch der Wind, den man durch die zahlreichen Blätter der Bäume hört. Da fühlt man sich wieder schön entspannt und gelassen. Die Natur kann schon beruhigend auf einen wirken. Auch in der Stadt zieren Bäume, Sträucher und Blumen die Wege, um die sonst karg aussehende Stadt zu beleben. Denn wer möchte schon in einer puren Betonstadt wohnen.

Landschaftsgärtnerinnen und Landschaftsgärtner gestalten, wie man sich schon denken kann, die Landschaft. Unser Betrieb baut z.B. städtische Plätze, Kinderspielplätze oder die Außenanlagen von Kindergärten und Schulhöfen aber auch private Gärten gestalten wir nach den Wünschen unserer Kunden. Zu den Tätigkeiten einer Landschaftsgärtnerin und eines Landschaftsgärtners gehören auch das Pflastern von Wegen und Plätzen, das Bauen von Trockenmauern oder das Pflanzen von Stauden, Sträuchern und Bäumen. In diesem Beruf wird es also nie langweilig.

Du liebst es im Freien zu arbeiten? Dann bist Du bei uns genau richtig.

Kontaktiere uns einfach und wir finden zusammen mit Dir einen geeigneten Termin für Dein Praktikum.

Wir freuen uns auf Dein Interesse!

Maler/in und Lackierer/in

Tel.: 06221409878
E-Mail: mailto:info@maler-jakob.de
Web: http://www.maler-jakob.de/
Als Maler und Lackierer hat man die Möglichkeit mit Farben zu spielen, kleine Akzente zu setzten,Oberflächen zu strukturieren, Wärme, Wohlbefinden, Freude und Behaglichkeit in einem Raum zu erzeugen. Täglich werden unsere Sinne durch Farben beeinflußt. Die Farbe Rot kann reizen, die Farbe Grün beruhigen. MalerInnen und Lackiererinnen gibt es in verschiedenen Fachrichtungen. Hier kannst du z.B. in einem Praktikum lernen, wie Innenwände, Decken, Böden und Fassaden von Gebäuden gestaltet und behandelt werden. Zunächst musst du die Untergründe vorbereiten und Putzschäden an Wänden und Decken ausbessern, bevor du schließlich die Flächen beschichten kannst. Ein Maler "malt" aber nicht nur - Innenräume werden auch oft mit Tapeten oder Dekorputzen gestaltet. Auch diese Techniken musst du als MalerIn und LackiererIn im Bereich Gestaltung und Instandhaltung beherrschen. Ein ganz großes Thema ist heutzutage auch das Energiesparen. Daher lassen viele Menschen ihre Häuser nachrüsten oder bauen gleich energiesparende Gebäude. Zu deinen Aufgabenfeldern gehören daher auch der Einbau von Dämmstoffen oder das Aufbringen von sogenannten Wärmedämm-Verbundsystemen. Wenn du mal schauen möchtest, wie die Arbeit eines / einer MalerIn und LackiererIn aussieht, dann bewirb dich doch einfach mal auf ein Praktikum bei unserem Betrieb! Vielleicht ist der Beruf ja genau das Richtige für dich!

Maler/in und Lackierer/in - Gestaltung und Instandhaltung

frühester Beginn: 07.08.2017
Eignung für Geflüchtete: Ja
Tel.: 06221 892602
E-Mail: mailto:info@klormann-heidelberg.de
Web: http://www.klormann-heidelberg.de

MalerInnen und Lackiererinnen gibt es in verschiedenen Fachrichtungen. Der Malerbetrieb Klormann in Heidelberg ist auf die Gestaltung und Instandhaltung von Gebäuden spezialisiert. Hier kannst du in einem Praktikum lernen, wie Innenwände, Decken, Böden und Fassaden von Gebäuden gestaltet und behandelt werden. Zunächst musst du die Untergründe vorbereiten und Putzschäden an Wänden und Decken ausbessern, bevor du schließlich die Flächen beschichten kannst. Ein Maler "malt" aber nicht nur - Innenräume werden auch oft mit Tapeten oder Dekorputzen gestaltet. Auch diese Techniken musst du als MalerIn und LackiererIn im Bereich Gestaltung und Instandhaltung beherrschen.

Ein ganz großes Thema ist heutzutage auch das Energiesparen. Daher lassen viele Menschen ihre Häuser nachrüsten oder bauen gleich energiesparende Gebäude. Zu deinen Aufgabenfeldern gehören daher auch der Einbau von Dämmstoffen oder das Aufbringen von sogenannten Wärmedämm-Verbundsystemen. Was du außerdem während einer Ausbildung zum / zur MalerIn und LackiererIn lernst, ist, wie du Holz und Holzwerkstoffe, also beispielsweise Fenster, Türen und Zäune, mit geeigneten Lasuren, Farben oder Lacken schützt.

Natürlich legen die Kunden wert darauf, dass am Ende alles ordentlich aussieht. Wichtig ist daher eine sorgfältige Arbeitsweise, damit danach nicht überall Farbkleckse sind, wo sie nicht hingehören. Außerdem musst du geschickt sein und Sinn für Ästhetik haben, wenn du zum Beispiel gestalterische Arbeiten ausführst oder Wanddekore oder Tapeten aussuchst, die optisch in den Raum passen. Da du auch auf Gerüsten und Arbeitsbühnen in einigen Metern Höhe arbeitest, solltest du auf jeden Fall schwindelfrei und körperlich fit sein.

Wenn du mal schauen möchtest, wie die Arbeit eines / einer MalerIn und LackiererIn im Bereich Gestaltung und Instandhaltung aussieht, dann bewirb dich doch einfach mal auf ein Praktikum beim Malerbetreib Klormann! Vielleicht ist der Beruf ja genau das Richtige für dich!

 

Rollladen- und Sonnenschutzmechatroniker

Tel.: 06221-700600
E-Mail: mailto:info@rollladen-gutfleisch.de
Web: https://rollladen-gutfleisch.de/

Georg Gutfleisch gründete 1923 die Firma als gelernter Maschinenbauingenieur und spezialisierte sich zunächst auf die Herstellung von Holzrollladenleisten. Im Jahre 1935 kam der begeisterte Hobbypilotbei einem Absturz ums Leben. Seine Witwe übernahm zunächst allein und später mit Ihrem zweiten Ehemann Karl Schmitt das Unternehmen Gutfleisch, welches sich zu dieser Zeit schon einen Namen gemacht hatte. 1958 trat Sohn Manfred nach seiner Schreinerausbildung in die Firma ein und im Jahre 1970 übernahm er als Rollladen-Jalousiebaumeister mit seiner Frau Monica den elterlichen Betrieb. Das heutige Unternehmen wurde 2006 von Sohn Marcus Schmitt übernommen, der nach seiner absolvierten Lehre auch den Meistertitel im Rollladen- und Jalousiebauerhandwerk erwarb. In unserem Angebot bieten wir Markisen, Jalousien, Rollos, Fenster so wie andere moderne Verdunklungsanlagen an.

Du hast Lust in einem beständigen, bekanntem und modernen Unternehmen in dritter Generation zu arbeiten? Du hast eine Affinität zur IT? Du bist körperlich fit und möchtest es auch bleiben? Natürlich solltest du auch handwerklich begabt und kreativ sein.

Bei uns bleibst du im digitalen Zeitalter auf dem neusten Stand. Egal ob Google, Siri oder Alexa... beim einstellen oder programmieren unseren Motoren benötigst du die Kenntnisse. Weshalb du mindestens die Realschule oder das Gymnasium besuchen solltest um den Anforderungen zu genügen.

Wenn du das Praktikum erfolgreich überstanden hast und dir der Beruf und unser Unternehmen noch gefällt ;) denken wir auch gerne über einen gut vergüteten Ausbildungsplatz für dich nach.

Wir suchen ab sofort einen Praktikanten im Bereich Rollladen- und Sonnenschutzmechatronik. Du gehst mit unserem Team auf Montagen und wirst bei Fenster-, Rollladen- und Markisenmontagen mitwirken. Auch wirst du eine Jalousie reparieren oder den Stoff einer Markise auswechseln. Gerne zeigen wir dir auch wie man unsere Funkmotoren programmiert.

Unsere Erwartung an dich:

- Voraussichtlichen Realschulabschluss oder Abitur
- technisches Affin
- körperlich fit solltest du sein
- handwerkliche Begabung
- Kreativität
- räumliches denken

Wir bieten:                         
- ein modernes Team
- Spaß an der Arbeit        
- und eine eventuelle Übernahme zum Azubi als Sonnenschutz- und Rollladenmechatroniker mit einer außerordentlichen Vergütung:
bei Festeinstellung

Bewerbung:                         
per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Komm uns doch auch gerne besuchen und schau dich im Showroom um und entdecke was wir zu bieten haben!

Schreiner/in

Tel.: 06221 / 30 00 40
E-Mail: mailto:ruediger.kunzmann@schreinerei-schulz.de
Web: http://www.spanndecken-schulz.de

Langweilst du dich langsam auch über die gleichen Standardmöbel in jeder Wohnung, die du betrittst? Gleiche Form, dieselbe Größe und Breite. Viel zu Mainstream diese Leute.

Da bauen Schreiner oder Schreinerinnen (weg von dem ganzen Mainstream-Kram) individuelle und einzigartige Stücke, wie z.B. Möbel, maßgefertigte Küchen oder besondere Holz-Kunstwerke. Jeder Kunde hat nämlich auch andere Wünsche. Da ist die Kundenberatung immer wichtig, damit auch die Umsetzung und die Vorstellung stimmen. Für die Fertigung muss als erstes auch eine Skizze gefertigt werden, denn Improvisationen beispielsweise am Holz kann man nicht mehr Rückgängig machen. Einzeln angefertigte Teile verschrauben oder verleimen dann die Schreiner/innen zu fertigen Produkten.

In unserem Unternehmen bieten wir auch den Bau von Spanndecken, also ist bei uns auch immer etwas los und es wird nie langweilig.

Du bist kreativ und handwerklich geschickt? Dann bist du bei uns genau richtig!

Kontaktier uns einfach per Telefon oder E-Mail für ein Praktikum.

Wir freuen uns auf dein Interesse!

Schreinerei / Zimmerei

frühester Beginn: 12.10.2017
Eignung für Geflüchtete: Ja
Hinweis: Praktikumsdauer: mindestens zwei, besser vier Wochen; es werden eigene Sicherheitsschuhe benötigt
Tel.: 06221- 83 53-0
E-Mail: mailto:info@werkstatt-spielart.de
Web: http://werkstatt-spielart.de/

Holz ist ein vielseitiges Material, mit dem sich viele verschiedene Dinge gestalten lassen. Als Zimmerer oder Zimmerin stellst du Holzbauten und Holzkonstruktionen aller Art her. Auch in einer Schreinerei wird das Holz auf vielfältige Weise und mit vielerlei Werkzeugen und Maschinen bearbeitet. Wir von der Werkstatt Spielart gestalten individuelle Spielplätze, die sich harmonisch mit der Umgebung verbinden. Wir verbinden Elemente der kreativen Planung und künstlerischen Gestaltung mit handwerklicher Arbeit.

Du arbeitest gerne im Freien und auf Baustellen? Dir macht der Umgang und das Gestalten mit Holz Spaß? Dann bewirb dich doch bei uns für ein Praktikum in der Schreinerei bzw. Zimmerei und erfahre mehr!

Tischler/in

Tel.: 06221-316192
E-Mail: mailto:buero@creativ-moebelbau.de
Web: http://www.creativ-moebelbau.de/

Jeden Tag begegnen sie uns, egal wo wir hingehen - die Werke eines Tischlers oder einer Tischlerin. Viele denken bestimmt, dass sie nur Tische fertigen, wegen des Namens, jedoch gibt es viele andere Objekte die sie herstellen.

Als Tischler oder Tischlerin stellt man jegliche Möbel, hauptsächlich aus Holz her, aber auch Fenster und Türen oder Innenausbauten gehören dazu. Sie beraten Kunden über ihren Einrichtungswunsch und bringen diese Ideen auf Papier oder digital am Computer. Dann werden die Pläne mithilfe von Werkzeugen und Maschinen in die Herstellung der Produkte umgesetzt.

Du bist kreativ und handwerklich begabt? Außerdem interessierst du dich für diese Tätigkeiten? Wir würden uns über dein Interesse freuen. Melde dich dazu bei uns für ein Praktikum per E-Mail oder Telefon.

Zimmerer / Zimmerin

frühester Beginn: 31.07.2017
Eignung für Geflüchtete: Ja
Tel.: 06221 831719
E-Mail: mailto:diana.lang@lang-holzbau.de
Web: https://www.lang-holzbau.de/

Das Berufsbild des Zimmerers / der Zimmerin ist vielfältig. ZimmerInnen stellen Konstruktionen aus Holz her, beispielsweise Holzhäuser und Dachstühle. Sie fertigen aber nicht nur Holzbauten, sondern montieren auch Fenster, Türen oder Treppen in Häusern. Außerdem modernisieren und sanieren sie auch Altbauten. Bestimmt hast du schon einmal ein Fachwerkhaus gesehen - auch die Restauration dieser Häuser gehört zu den Aufgaben eines Zimmerers / einer Zimmerin. Bei all den Tätigkeiten, die ZimmerInnen verrichten, müssen sie sich mit der Bauleitung abstimmen und die Baupläne bzw. weitere technische Vorgaben beachten. Daher solltest du auch gute mathematische und technische Fähigkeiten mitbringen. Da Holz schwer ist, ist es wichtig, dass du körperlich fit bist. Außerdem musst du geschickt sein und vorsichtig, wenn du beispielsweise auf einem Gerüst oder dem Dach stehst.

Normalerweise bist du während der Arbeit viel auf Baustellen im Gebäude oder im Freien unterwegs, aber natürlich auch in der Werkstatt, wenn du ein Holzprodukt fertigst. Beschäftigt sind ZimmerInnen oft in Zimmereien oder in Ingenieurholzbetrieben.

In einem Praktikum bei Lang Holzbau erfährst du, wie ein Haus energetisch saniert wird, wie Treppen, Dachfenster oder Balkone aus Holz gefertigt werden oder wie man ganze Häuser aus Holz bauen kann. Von den hoch qualifizierten Mitarbeitern bei Lang Holzbau kannst du ganz bestimmt eine Menge lernen. Bewirb dich am besten gleich auf ein Praktikum!

Zimmerer/in

Tel.: 06221 455412
E-Mail: mailto:home@zimmerei-kuehnel.de
Web: https://zimmereikuehnel.de/#home

Der Beruf Zimmerer reicht schon bis zum Mittelalter zurück und ist immer noch ein sehr attraktiver Beruf.

Zimmer/innen haben vielseitige Aufgaben, die von Planung und Konstruktion bis hin zum Sanieren und Restaurieren von beispielsweise Dachstühlen oder ganzen Holzhäusern reicht. Auch das Aufbauen von Gerüsten gehört zu den Tätigkeiten und auch, was heutzutage immer wichtiger wird, die Verbesserung der Energieeffizient von Gebäuden.

Du interessierst dich für diesen Beruf, hast gute praktische Fähigkeiten und bist einingermaßen schwindelfrei? Dann kontaktiere uns für Dein Praktikum per Kontaktformular oder per Telefon.

Wir freuen uns auf Dein Interesse.

die Praktikumsbörse practise! wird realisiert in Zusammenarbeit mit

Kontakt

  • Jugendagentur Heidelberg eG
    Römerstr. 23
    69115 Heidelberg
  • Tel: 06221-600620

Praktika

© 2019 Jugendagentur Heidelberg eG